Datenschutz

Druckteam Berlin – Datenschutzerklärung


Verantwortliche Stelle im Sinne der Datenschutzgesetze, insbesondere der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), ist:

Druckteam Berlin
Maik Roller und Andreas Jordan GbR
Gustav-Holzmann-Straße 6
10317 Berlin

Tel. +49 30 67806890
info[ät]druckteam-berlin.de


Allgemeines zum Datenschutz

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Die Verarbeitung personenbezogener Daten, beispielsweise des Namens, der Anschrift, der E-Mail-Adresse oder Telefonnummer einer betroffenen Person, erfolgt stets im Einklang mit den gesetzlichen Datenschutzvorschriften. Unsere Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und den Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten innerhalb unseres Unternehmens sowie die Ihnen zustehende Rechte auf.


Begriffsbestimmungen

Die in unserer Datenschutzerklärung häufig verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B.

- personenbezogene Daten: alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind;

- Verarbeitung: jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführter Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung;

- Verantwortlicher: die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet; sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so können der Verantwortliche beziehungsweise die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden;

- Dritter: eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten;

- Einwilligung: der betroffenen Person jede freiwillig für den bestimmten Fall, in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist;

- Unternehmen: eine natürliche oder juristische Person, die eine wirtschaftliche Tätigkeit ausübt, unabhängig von ihrer Rechtsform, einschließlich Personengesellschaften oder Vereinigungen, die regelmäßig einer wirtschaftlichen Tätigkeit nachgehen;

beruhen auf dem Art. 4 DSGVO. Weitere Begriffe können hier detailliert nachgeschlagen werden.


Datensicherheit

Wir haben entsprechend des Art. 32 DSGVO geeignete technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, um Ihre personenbezogenen Daten vor Veränderung, Vernichtung, Verlust, unbefugte Offenlegung oder unbefugte Weitergabe sowie gegen unbefugten Zugang zu schützen. Unsere getroffenen Maßnahmen werden unter der Berücksichtigung des Standes der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen stetig angeglichen und erweitert.


Datenverarbeitung beim Besuch unserer Webseite

Als Betreiber dieser Webseite behandeln wir Ihre personenbezogenen Daten entsprechend den gesetzlichen Datenschutzvorschriften und dieser Datenschutzerklärung. Die Nutzung dieser Webseite ist in der Regel ohne Angaben personenbezogener Daten möglich.

Unser Webhoster mit Sitz in Deutschland, auf dessen Server unsere Webseite betrieben wird, erhebt und speichert sogenannte Log-Daten zum Zweck der statistischen Analyse sowie zum Zweck der Optimierung von Diensten und zum Zweck der Erkennung und Abwehr von Angriffen. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6, Abs. 1, lit. f DSGVO. Dies sind z.B.:
- Kunden-Domains
- anonymisierte Client-IP's
- Timestamp's
- Request-Zeilen
- Status Code's
- die Größe des Response Bodies
- den Referer, der vom Client gesendet wurde
- den User Agent, der vom Client gesendet wurde
- sowie gegebenenfalls den Remote User.

Diese Daten können von uns nicht einzelnen Personen zugeordnet werden. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Wir behalten uns vor, diese Daten nachträglich zu prüfen, wenn uns konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden. Unser Webhoster speichert zur Erkennung von Angriffen nicht anonymisierte IP-Adressen maximal sieben Tage. Danach werden sie unwiderruflich anonymisiert.

Aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, nutzt unsere Website eine SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung. Damit sind Daten, die Sie über diese Website übermitteln, für Dritte nicht mitlesbar. Sie erkennen eine verschlüsselte Verbindung an der „https://“ Adresszeile Ihres Browsers und am Schloss-Symbol in der Browserzeile.

Cookies

Aktuell setzen wir ausschließlich ein unbedingt erforderliches Session-Cookie ein.

Cookies sind kleine Textdateien, die von einem Websiteserver auf Ihre Festplatte übertragen werden. Hierdurch werden automatisch bestimmte Daten wie z. B. IP-Adresse, verwendeter Browser, Betriebssystem und Ihre Verbindung zum Internet übermittelt.

Cookies können nicht verwendet werden, um Programme zu starten oder Viren auf einen Computer zu übertragen. Anhand der in Cookies enthaltenen Informationen kann die Navigation erleichtert und die korrekte Anzeige unserer Webseiten ermöglicht werden.

In keinem Fall werden die erfassten Daten an Dritte weitergegeben oder ohne Ihre Einwilligung eine Verknüpfung mit personenbezogenen Daten hergestellt.

Natürlich können Sie unsere Website grundsätzlich auch ohne Cookies betrachten. Internet-Browser sind regelmäßig so eingestellt, dass sie Cookies akzeptieren. Im Allgemeinen können Sie die Verwendung von Cookies jederzeit über die Einstellungen Ihres Browsers deaktivieren. Bitte verwenden Sie die Hilfefunktionen Ihres Internetbrowsers, um zu erfahren, wie Sie diese Einstellungen ändern können. Beachten Sie, dass einzelne Funktionen unserer Website möglicherweise nicht funktionieren, wenn Sie die Verwendung von Cookies deaktiviert haben.

Verwendung von Webfonts

Um unsere Inhalte browserübergreifend korrekt und grafisch ansprechend darzustellen, verwenden wir Webfonts, welche auf dem Server unseres Webhosters hinterlegt sind. Die verwendeten Webfonts werden zur Vermeidung mehrfachen Ladens von dem Webserver in den Cache Ihres Browsers übertragen. Falls Ihr Browser Webfonts nicht unterstützt oder den Zugriff unterbindet, werden Inhalte in einer Standardschrift angezeigt. Eine Verbindung zu Google Fonts, Adobe Webfonts oder anderen Webfont-Anbietern außerhalb der EU wird nicht hergestellt.

Soziale Medien, Analyse Tools und Werbung

Aktuell verwenden wir keine Plug-Ins sozialer Medien, nutzen keinen externen Webanalysedienst, keine Tracking- oder Marketing-Tools. Sollten wir in Zukunft entsprechende Tools oder Plug-Ins einsetzen, werden wir das in unserer Datenschutzerklärung erläutern und unter der Einhaltung der DSGVO durchführen.


Datenverarbeitung im Rahmen unserer Geschäftstätigkeit

Ist die Verarbeitung von personenbezogenen Daten zur Erfüllung eines Vertrags erforderlich, wie zum Zweck der Beauftragung, der Planung, der Produktion und des Versandes von Druckprodukten, so beruht die Verarbeitung auf Art. 6, Abs. 1, lit. b DSGVO. Gleiches gilt für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, etwa in Fällen von Anfragen, der Beratung oder der Angebotserstellung von Druckdienstleistungen.

Unterliegt unser Unternehmen einer rechtlichen Verpflichtung, durch welche eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich wird, wie beispielsweise zur Erfüllung steuerlicher Pflichten, so basiert die Verarbeitung auf Art. 6, Abs. 1, lit. c DSGVO.

In seltenen Fällen könnte die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich werden, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen, beruht die Verarbeitung auf Art. 6, Abs. 1, lit. d DSGVO.

Einzelne Verarbeitungsvorgänge beruhen auf Art. 6, Abs. 1, lit. f DSGVO. Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorgänge, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen.

Für die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten sind die jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungsfristen ausschlaggebend. Nach Ablauf der entsprechenden Fristen werden die Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragsanbahnung oder zur Vertragserfüllung erforderlich sind oder Sie nicht ausdrücklich nach Art. 6, Abs. 1, lit. a DSGVO in eine weitere Nutzung Ihrer Daten eingewilligt haben.

Wir übermitteln personenbezogene Daten an Auftragsverarbeiter und Dritte nur dann, wenn dies im Rahmen der Vertragserfüllung notwendig ist und entsprechend des Art. 28 DSGVO. Eine weitergehende Übermittlung der Daten erfolgt nicht bzw. nur dann, wenn Sie der Übermittlung ausdrücklich zugestimmt haben. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte ohne ausdrückliche Einwilligung, etwa zu Zwecken der Werbung, erfolgt nicht.


Datenverarbeitung bei Registrierung und Nutzung der Druckteam Cloud

Wir betreiben und verwalten die Druckteam Cloud auf der Basis von Nextcloud am Serverstandort Deutschland für den sicheren und auftragsbezogenen Druckdatenaustausch. Unsere Kunden haben die Möglichkeit, sich im Rahmen der Auftragsabwicklung in unserer Druckteam Cloud mit ihrer E-Mail-Adresse und Passwort zu registrieren. Freigeschaltete Kunden können nach ihrer Anmeldung ihre Angaben und das Verhalten des Benutzerkontos sowie in die Druckteam Cloud transferierten Druckdaten selbst verwalten. Passwörter werden grundsätzlich verschlüsselt gespeichert und sind für uns nicht einsehbar oder änderbar. Benutzerkonten können von uns ebenfalls nicht eingesehen werden, sind nicht öffentlich und werden von Suchmaschinen nicht indexiert.

Wir speichern Ihre übermittelten Benutzerdaten (E-Mail-Adresse, Passwort) zum Zweck und im Rahmen der Benutzerkontenbereitstellung in der Druckteam Cloud für den auftragsbezogenen Druckdatenaustausch. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6, Abs. 1, lit b DSGVO.

Des Weiteren werden bei Benutzung der Druckteam Cloud Log-Daten gespeichert, wie ihre IP-Adresse, Datum und Uhrzeit des Zugriffs, Betriebssystem, Browsertyp und -version. Diese Informationen werden von uns ausschließlich zu Zwecken der technischen Administration und zur Erkennung und Abwehr von rechtswidrigen Handlungen genutzt. Wir behalten uns vor, die Log-Daten nachträglich zu prüfen, wenn aufgrund konkreter Anhaltspunkte der berechtigte Verdacht einer rechtswidrigen Handlung besteht. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6, Abs. 1, lit. f DSGVO.

Wir geben Ihre Daten nur im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen oder bei entsprechender Einwilligung an Dritte weiter. Ansonsten erfolgt eine Weitergabe an Dritte grundsätzlich nicht, es sei denn, wir sind hierzu aufgrund zwingender Rechtsvorschriften verpflichtet, z.B. Weitergabe an externe Stellen wie z.B. Aufsichtsbehörden oder Strafverfolgungsbehörden. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6, Abs. 1, lit. c DSGVO.

Aus unseren Systemen werden nach 14 Tagen der Aktivitätsverlauf, nach 30 Tagen die Log-Daten und nach 6 Wochen in die Druckteam Cloud hochgeladene Druckdaten automatisiert gelöscht. Wir löschen Ihr Benutzerkonto, wenn Sie uns dazu auffordern oder die Geschäftsbeziehung beendet wird. Wenn Sie länger als 365 Tage Ihren Cloud-Zugang nicht benutzen, wird dieser und alle Ihre hochgeladenen Daten automatisch und unwiederbringlich gelöscht. Richten Sie sich bitte an den unten genannten Datenschutzbeauftragten, wenn Sie Ihr Benutzerkonto nicht mehr benötigen und löschen lassen wollen.

Die Druckteam-Cloud setzt nur unbedingt erforderliche Cookies ein, um die Funktionalität zu gewährleisten. Wir verwenden keine Marketing-, Performance-, Tracking- oder Analyse-Cookies, auch werden keine Cookies von Drittanbietern genutzt.

Aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung der Inhalte, die Sie an uns als Betreiber der Druckteam Cloud senden, nutzen wir eine SSL- bzw. eine TLS-Verschlüsselung. Sie erkennen eine verschlüsselte Verbindung an der „https://“ Adresszeile Ihres Browsers und am Schloss-Symbol in der Browserzeile. Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.


Datenverarbeitung im Rahmen von Bewerbungen

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im Einklang mit den gesetzlichen Datenschutzvorschriften, soweit dies für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses mit uns erforderlich ist. Rechtsgrundlage ist dabei Art. 88 DSGVO i. V. m. § 26 BDSG-neu sowie ggf. Art. 6, Abs. 1, lit. b DSGVO zur Anbahnung oder Durchführung von Vertragsverhältnissen.

Weiterhin können wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten, sofern dies zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6, Abs. 1, lit. c DSGVO) oder zur Abwehr von geltend gemachten Rechtsansprüchen gegen uns erforderlich ist. Rechtsgrundlage ist dabei Art. 6, Abs. 1, lit. f DSGVO. Das berechtigte Interesse ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).
Erteilen Sie uns eine ausdrückliche Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für den Zweck der Aufnahme in unseren Bewerberpool, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung nach Art. 6, Abs. 1, lit. a DSGVO gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit, mit Wirkung für die Zukunft, widerrufen werden.

Wir verarbeiten nur solche Daten, die im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung stehen. Dies können allgemeine Daten zu Ihrer Person (Name, Anschrift, Kontaktdaten etc.), Angaben zu Ihrer beruflichen Qualifikation und Schulausbildung, Angaben zur beruflichen Weiterbildung sowie ggf. weitere Daten sein, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung übermitteln. Wir geben Ihre personenbezogenen Daten innerhalb unseres Unternehmens ausschließlich an die Bereiche und Personen weiter, die diese Daten zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten bzw. zur Umsetzung unseres berechtigten Interesses benötigen. Eine Datenweitergabe an Empfänger außerhalb des Unternehmens erfolgt ansonsten nur, soweit gesetzliche Bestimmungen dies erlauben oder gebieten, die Weitergabe zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen erforderlich ist oder uns Ihre Einwilligung vorliegt. Eine Übermittlung in ein Drittland findet nicht statt.

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten solange dies für die Entscheidung über Ihre Bewerbung erforderlich ist. Ihre personenbezogenen Daten bzw. Bewerbungsunterlagen werden 6 Monate nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens (z. B. der Bekanntgabe der Absageentscheidung) gelöscht, sofern nicht eine längere Speicherung rechtlich erforderlich oder zulässig ist. Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten darüber hinaus nur, soweit dies gesetzlich oder im konkreten Fall zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen für die Dauer eines Rechtsstreits erforderlich ist.

Gegebenenfalls erhalten Sie im Anschluss an das Bewerbungsverfahren eine Einladung zur Aufnahme in unseren Bewerberpool. Dies erlaubt uns, Sie auch in Zukunft bei passenden Vakanzen bei unserer Bewerberauswahl zu berücksichtigen. Liegt uns eine entsprechende Einwilligung Ihrerseits vor, werden wir Ihre Bewerbungsdaten nach Maßgabe Ihrer Einwilligung in unserem Bewerberpool speichern.

Kommt es zu einem Beschäftigungsverhältnis zwischen Ihnen und uns, können wir gemäß Art. 88 DSGVO i. V. m. § 26 BDSG-neu die bereits von Ihnen erhaltenen personenbezogenen Daten für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses weiterverarbeiten, soweit dies für die Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses oder zur Ausübung bzw. Erfüllung der sich aus einem Gesetz oder einem Tarifvertrag, einer Betriebs- oder Dienstvereinbarung (Kollektivvereinbarung) ergebenden Rechte und Pflichten der Interessenvertretung der Beschäftigten erforderlich ist.

Die Entscheidung über Ihre Bewerbung beruht nicht auf einer automatisierten Verarbeitung und es findet keine automatisierte Entscheidung im Einzelfall im Sinne des Art. 22 DSGVO statt.


Ihre Rechte

Unter den unten angegebenen Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten können Sie jederzeit folgende Rechte ausüben:
- Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten und deren Verarbeitung (Art. 15 DSGVO),
- Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten (Art. 16 DSGVO),
- Löschung Ihrer bei uns gespeicherten Daten (Art. 17 DSGVO),
- Einschränkung der Datenverarbeitung, sofern wir Ihre Daten aufgrund gesetzlicher Pflichten noch nicht löschen dürfen (Art. 18 DSGVO),
- Mitteilung bei Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung (Art. 19 DSGVO),
- Datenübertragbarkeit, sofern Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder einen Vertrag mit uns abgeschlossen haben (Art. 20 DSGVO),
- Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten bei uns (Art. 21 DSGVO).

Sofern die Verarbeitung von Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung erfolgt, sind Sie nach Art. 7 DSGVO berechtigt, die Einwilligung in die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit zu widerrufen. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen. Bitte beachten Sie zudem, dass wir bestimmte Daten für die Erfüllung gesetzlicher Vorgaben ggf. für einen bestimmten Zeitraum aufbewahren müssen.

Sie können sich jederzeit mit einer Beschwerde an die für Sie zuständige Aufsichtsbehörde wenden. Ihre zuständige Aufsichtsbehörde richtet sich nach dem Bundesland Ihres Wohnsitzes, Ihrer Arbeit oder der mutmaßlichen Verletzung. Eine Liste der Aufsichtsbehörden (für den nichtöffentlichen Bereich) mit Anschrift finden Sie unter: www.bfdi.bund.de.


Änderung unserer Datenschutzbestimmungen

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z.B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung.


Datenschutzbeauftragter

Bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten, bei Auskünften, Berichtigung, Einschränkung oder Löschung von Daten sowie Widerruf ggf. erteilter Einwilligungen oder Widerspruch gegen eine bestimmte Datenverwendung wenden Sie sich bitte an unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten:

Druckteam Berlin
Datenschutzbeauftragter
Gustav-Holzmann-Straße 6
10317 Berlin

E-Mail: datenschutz[ät]druckteam-berlin.de
Telefon: +49 30 678068928


Stand: 07.06.2021